Purism Librem 5

Purism Librem 5

Librem 5 - Das erste freie Smartphone

Purism hat vor über 3 Jahren zu einer Beteiligung zu einem Crowdfunding für ein komplett freies Linux Smartphone aufgerufen. Das Smartphone kostete damals 599$, inzwischen kostet es min. 799$. Ich hatte mich, ohne groß darüber nachzudenken, an dem Crowdfunding beteiligt.

Die Idee eines komplett freien Smartphones finde ich extrem interessant und Purism geht mit dieser Idee nochmals weiter als vorherige Projekte wie z.B. das Ubuntu-Touch oder Firefox-Phone. Das Librem 5 Projekt musste während der Entwicklung viele Rückschlägen einstecken, so gab es Probleme beim Platinenlayout, mit Prozessoren/Chips und Treibern. Purism musste viel Kritik für ihre Umsetzung einstecken, wobei man auch fair bleiben muss: Purism hat sich der Aufgabe gestellt über die andere nur geredet haben - die Lernkurve war aber immens.

Viele Kritiker haben sich, teils völlig zu recht, über das Smartphone und die Entwicklung negativ geäußert, da es nicht die Erwartungen von bisherigen bekannten Modellen anderer Hersteller erfüllt und auch nicht die Erwartungen die Pursim anfangs schürte und die Kommunikation ist, wie in den meisten Firmen, Verbesserungswürdig. Mir ist verständlich, dass man mit großen Erwartungen in so ein Projekt rein geht aber man muss sich auch irgendwann der Realität stellen und Probleme pragmatisch lösen. Wichtig ist das Ziel und das wurde nun endlich erreicht. Ein offenes, freies Smartphone (Punkt)

Insgesamt hat sich das Smartphone Librem 5 um ganze zwei Jahre verzögert und das ist schon eine erhebliche Verzögerung. Mir ist es im Prinzip vollkommen egal, ob es das Smartphone bis in meine Hände schafft oder wann ich es wirklich erhalte, ob es doppelt so dick ist wie alle herkömmlichen Smartphones. Mir geht es nicht darum, das Smartphone lässig angelehnt an ein Auto ans Ohr zu klemmen oder bei Freunden mein perfektes einzig artiges Smartphone zu zeigen. Diese verstehen noch nicht einmal, wenn ich mein alten Prozessoren verträumt anschaue. Was soll ich denen mit so einem Smartphone kommen, auch noch mit analogen Schaltern an der Seite…

Wie auch immer, die Auslieferung erfolgt nun und in der Reihenfolge der eingangenen Bestellungen – also nach dem FiFo Prinzip. Wann ich mein Librem 5 erhalte kann ich noch nicht genau sagen, es wird sicherlich in den nächsten Wochen soweit sein. Ich werde darüber berichten :)

Meine Hoffnungen

Ich bin mit dem IBM PC groß geworden (Ja, natürlich auch mit dem C64 und Amiga) und dieser war damals eine „offene“ Plattform. Diese Plattform hat andere dazu ermunter eigene Systeme zu bauen und diese Möglichkeit war einer der Treiber für die Verbreitung des „IBM-PC“-Kompatiblen Computers. Ich hoffe einfach, dass diese Librem 5 Plattform zu einer „Librem“-Kompatiblen Plattform führt. Das Smartphone könnte andere Hersteller ermutigen ihre Smartphones auf dieser Plattform zu bauen. Dem Nutzer würden dann möglicherweise Android, Sailfish-OS und etliche Linux-Distributionen als Betriebssystem zur Verfügung stehen.

Ich habe das Ubuntu-Touch und auch Firefox-Phone genutzt und war mit der Entwicklung unzufrieden und auch mit der Unterstützung der Community. Die Projekte wurde von Canonical und Mozilla wohl schlecht mit der Community oder sogar gegen diese entwickelt. Das solch eine Entwicklung zum Tod eines Projektes führt weiß man jetzt – außer man hat ein paar Milliarden Euro über, dann baut man sich sein eigenes Reich.

Ich möchte und kann nicht auf die Details der Probleme und Neuerungen eingehen aber das haben andere User im Purism-Forum schon sehr zeitaufwändig gemacht - schaut auf jeden Fall dort vorbei. Neben ein paar instinkt gesteuerten User, sind die meisten sehr interessiert und teilen ihr Wissen.

Es geht letztlich um die Realisierung eines Smartphones bzw. eines mobilen Computers, der mir die Möglichkeit gibt zu tun was ich möchte, ohne eine Abhängigkeit von Tech-Firmen zu haben die nur mein Bestes möchten: Also Aufmerksamkeit, Daten und Geld.

Eines möchte ich noch erwähnen

Was mich seit einige Monaten unglaublich glücklich macht, sind Projekte wie das Pinephone. Ich werde es mir so nicht kaufen, da es meine Wünsche nicht ganz erfüllt. Das Pinephone ist nicht wirklich frei, da die Hardware und Treiber wie auf den Desktops teils proprietär sind ABER es bietet jetzt schon den Einsatz von unterschiedlichen Linux Distributionen, was ziemlich cool ist. Dafür ist es mit 150 bis 200 Euro wesentlich günstiger und dürfte damit für viele User erschwinglicher sein. Jedenfalls hat das ganze Thema endlich wieder fahrt aufgenommen

Vielen Dank an dieser Stelle an die Purism und die Pinephone-Community und selbstverständlich an alle Programmierer die ihre Projekte anpassen !

Nachtrag

(26.01.2021) - Ich habe heute die Mail zur Adressbestätigung erhalten, damit dürfte ich in den nächsten Tagen das Librem erhalten \o/
(05.02.2021) - Heute kam per Mail die Versandbestätigung inkl. Trackingcode - es geht als bald los freu

Links:
Purism
Forum
Pine