IPFire und APU 1D4

IPFire und APU 1D4

Ein Traum wird wahr. Eine eigene Firewall, ein eigenes IDS mit einer zentralen Adblock Liste, mit eigenem WLAN, VLANs und und und… Die Liste lässt sich fast endlos erweitern. In diesem Artikel möchte ich euch meine Schritte zum Aufbau des APU 1D4 mit IPFire vorstellen. Mit der APU Plattform hat mir der Hersteller PC Engines ein günstige Alternative zu den ganzen Plaste-Routern angeboten, welches ich gerne in Anspruch nehmen möchte.
Knock

Knock

Wer einen Linux Server betreibt und bei seinem Provider keine vorgeschaltetet Firewall erhält, hat es in der Regel recht schwer Attacken auf den SSH-Port zu unterbinden. Mit dem Dienst Knock ist es möglich Ports nach außen zu sperren und erst bei einem korrekten Anklopfen einer vorher festgelegten Port-Sequenz, wird der Port für die anklopfenden freigeschaltet. Die Verwendung von Knock macht den versteckten Dienst nicht sicherer, da die Anklopfsequenz mitgeschnitten werden könnte, allerdings bleiben standard Bruteforce-Attacken aus den Logdateien und ernsthafte Attacken werden einfacher zu erkennen.